Kreisoffenes Hähnekrähen in Sohland am Rotstein

Am 21. Mai lud der RGZV Sohland am Rotstein zum  Kreisoffenen Hähnekrähen in die  Geflügelanlage ein. Unter der Führung von den 1. Vorsitzenden Enrico Berner und seinem Vorstandsteam konnten Zuchtfreunde aus 5 Kreisverbänden begrüßt werden. Besonders die Anwesenheit von dem Bezirksvorsitzenden des Oberlausitzer Verband Manfred Hölzel und dem Kreisvorsitzenden der Rassegeflügelzüchter von Löbau Hans Jörg Brunsch zeigte den Stellenwert dieser Traditionsveranstalltung. Mit 89 Hähnen wurde die Erwartungen deutlich überboten und das dabei 20 Hähne von Jugendzüchtern dabei waren, zeugt davon, das dieser Wettkampf auch unter den Jugendlichen gern angenommen wird. Gezählt wurde von 8.30 bis 9.30 Uhr. Für eine echte Überraschung sorgte ein Zwerg Orpington Hahn von der Jungzüchterin Natalie Harig, welcher 220 Krährufe in einer Stunde erzielte und somit alle anderen in den Schatten stellte. Den 2. Platz belegte Lucas Kießlich mit einem Antwerpener Bartzwerg (149 Krährufe). Auf den 3. Platz konnte sich Valentin Marschke freuen, welcher mit seinem Altenglischen Zwergkämpfer 119 Anschläge verzeichnen konnte.

Somit konnten die Jugendlichen nicht nur mit ihrer Tierzahl überzeugen sondern auch mit den außerordentlichen Krährufen.

Bei den Erwachsenen konnte bei den großen Hähnen ein Vorwerkhahn von Hans Jürgen Gebauer mit 159 Rufen den 1. Platz erreichen. Gefolgt von einem Tuzo Hahn von Gert Franke mit 89 Anschlägen. Den 3. Platz belegte Johannes Heinrich mit einem Italiener und 88 Krährufen.

Bei den Zwerghähnen dominierte nicht nur eine Rasse sondern auch ein Züchter!!!

1. - 3. Platz für Zfr. Chris Kießlich mit seinen Antwerpener Bartzwergen, 1. Platz (98) und 2. Platz (96) sowie 3. Platz (88) Krährufen. Die Auszeichnung der Gewinner fand mit großer Zufriedenheit aller Züchter statt. Besonders diese Traditionshähnekrähen sollten gepflegt werden um sich auch der Öffentlichkeit zu präsentieren. Nach der Siegerehrung konnte zum Gemütlichen Teil übergegangen werden. Mit Bratwurst grillen und ausgelassenen Züchtergesprächen konnte man von einem erfolgreichem Hähnekrähen sprechen. Unser Herzlicher Dank gild allen Zuchtfreunden die sich zu diesem Event eingebracht haben und wir können mit überzeugung sagen „ Wir kommen gerne wieder“

 

Andre Klein

27.05.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sächsischer Rassegeflügelzüchterverband e.V.